www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Wärmewende in Deutschland

05.12.2018

Wärmewende in Deutschland: Noch Wunschvorstellung oder schon Realität?

Der Großteil der Energie in deutschen Haushalten wird in Form von Wärme aufgewendet. Trotzdem fristet der Wärmemarkt als Teil der Energiewende ein Schattendasein. Wie wichtig aber das Wärmesegment im Kontext der Energiewende ist, erläutert Dr. Manuel Michaelis, Head of Key Account Management bei Vaillant: "Bei der Beheizung von Gebäuden gibt es enorme Energieeinsparpotenziale. Nur etwa 12% der mehr als 20 Millionen Heizgeräte in Deutschland sind effizient und nutzen regenerative Energien."


Wärmewende in Deutschland: Noch Wunschvorstellung oder schon Realität?

EuPD Research hat im Rahmen der Studie „Wärmewende Deutschland - Eine Bestands- und Potentialanalyse des deutschen Heizungsmarktes“ das Entscheidungsverhalten der Verbraucher über den Kauf eines klimafreundlicher(en) Heizungssystems analysiert, um festzustellen, welche Technologien die höchste Relevanz aufweisen, wann und warum potenzielle Kunden aus dem Kaufprozess aussteigen und wo im Detail Informationsdefizite bestehen.

Die Befragung von mehr als 10.000 Personen hat gezeigt, dass Solarthermie und Wärmepumpen mittel- bis langfristig die relevantesten Technologien aus Kundensicht sind. So gaben 16% bzw. 18% an, sich vorstellen zu können, in den nächsten 12 bis 24 Monaten eine solche Anlage zu erwerben. Mini-/Mikro-BHKW und Pelletheizungen liegen mit jeweils etwa 12% dahinter. Allerdings zeigt sich auch, dass der Kenntnisstand bzgl. der vier Technologien sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. 43% der Befragten sind Mini-/Mikro-BHKW gar nicht bekannt, mit den anderen Technologien kennen sich laut eigenen Aussagen ein Drittel der Befragten hingegen gut oder sehr gut aus.

Der lokale Energieversorger ist ein wichtiger Akteur in der Wärmewende. Die Energieversorger sind bestrebt, sich abseits des traditionellen Geschäftes als Gasversorger und Anbieter von Nah- und Fernwärmelösungen auch als Anbieter klimafreundlicher Heizungslösungen zu etablieren. Im Rahmen der jährlichen Untersuchung zum Energiewende Award werden die knapp 1.700 Energieversorger der DACH-Region auch im Hinblick auf deren Produkt- und Leistungsportfolio im Wärmebereich untersucht. Für Deutschland lässt sich hierbei feststellen, dass aktuell lediglich jeder 10. Versorger in Deutschland Wärmepumpen und nur jeder 12. Energieversorger Mini-/Mikro-BHKW anbietet. Dieses geringe Angebot wird dem bestehenden Potential kaum gerecht.

Die Entwicklung des Angebotsportfolios der Energieversorger der DACH-Region werden auch im Jahr 2019 im Rahmen des Energiewende Awards untersucht. Die besten Energieversorger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen sich auf der Innovationsplattform The smarter E Europe in München, die neben den bekannten Messen Intersolar Europe und ees Europe auch die neuen Messen Power2Drive Europe und EM-Power an einem Standort vereint, über eine exklusive Auszeichnung freuen. Initiatoren dieses Projektes sind das DCTI Deutsches CleanTech Institut, The smarter E Europe und EuPD Research.

Weitere Informationen zur Studie „Wärmewende Deutschland - Eine Bestands- und Potentialanalyse des deutschen Heizungsmarktes“ erhalten Sie bei Christel von Hammel (c.vonhammel(at)eupd-research.com). Fei Fragen zur Untersuchung „Energieversorger in der Energiewende“ wenden Sie sich bitte an Saif Islam (islam(at)energiewende-award.de).



Bild & Text: thesmartere.de

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de