www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Intersolar Europe 2019 zu 95 Prozent ausgebucht

24.01.2019

Intersolar Europe 2019 zu 95 Prozent ausgebucht

Die Intersolar Europe startet mit einem wegweisenden Signal in das Jahr 2019: Bereits vier Monate vor Beginn der Veranstaltung sind 95 Prozent der 63.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche gebucht. Der aktuelle Buchungsstand spiegelt die Entwicklung der Photovoltaik (PV)-Industrie wider: Im Juni 2018 erreichte die weltweit installierte Solar- und Windenergieleistung die ein Terawatt-Marke (1.000 Gigawatt) – ein Meilenstein für die neue Energiewelt. Vom 15. bis zum 17. Mai 2019 können Besucher der Intersolar Europe in München die neuesten Trends und Technologien der Solarbranche erleben. Die Messe findet zusammen mit den Parallelveranstaltungen zum zweiten Mal im Rahmen von The smarter E Europe statt, der Innovationsplattform für die neue Energiewelt.


Intersolar Europe 2019 zu 95 Prozent ausgebucht

Regenerative Energien tragen immer mehr zu einer sauberen Energieversorgung bei. Einer aktuellen Studie von Deloitte zufolge, haben sich PV und Windenergie mittlerweile sogar von etablierten hin zu bevorzugten Energiequellen entwickelt. Heute sind Erneuerbare Energien bereits fester Bestandteil der Energieversorgung in vielen Ländern. Die Gründe sind vielfältig: Immer günstiger werdende Speicher und verbesserte Integrierbarkeit veranlassen immer mehr Konsumenten, ihren genutzten Strom selbst zu produzieren. „Unsere neuesten Zahlen zeigen, dass allein 2018 in Deutschland rund zwei Drittel der neu erworbenen Solarsysteme mit einer Leistung von drei bis zehn Kilowattpeak zusammen mit Speichern gekauft wurden“, so Markus A.W. Hoehner, CEO der International Battery & Energy Storage Alliance (IBESA).

Preissenkungen für PV-Module
Darüber hinaus spielen vor allem in der PV die sinkenden Preise bei Solarmodulen eine große Rolle. IHS Markit prognostiziert, dass allein die europäischen Modulpreise für Solaranlagen um 30 Prozent sinken werden – 2019 soll dadurch die Nachfrage um 40 Prozent steigen. Ein Grund dafür sei das Auslaufen der Mindestimportpreise für PV-Produkte aus China, Taiwan und Malaysia in Europa. Ein weiterer Treiber für diese Entwicklung ist das Wiederaufnehmen staatlicher Anreize, die beispielsweise Italien oder Spanien dieses Jahr verabschiedet haben, um die Anschaffung privater PV-Anlagen in Verbindung mit Speichern anzukurbeln. Sonnige Aussichten für die Entwicklung des Marktes und die Intersolar Europe 2019: Die Aussteller der Intersolar Europe haben die Entwicklung erkannt und sich schon frühzeitig einen Platz auf der Messe gesichert. Bereits vier Monate vor Beginn sind 95 Prozent der Fläche ausgebucht.

Trend-Themen 2019: Produktionstechnik, PV Power Plant, PV-powered Vehicles
Das kräftige Wachstum der Branche führt nicht zuletzt zu einem Aufschwung in der Produktionstechnik. Grund genug, dem Thema 2019 mehr Raum auf den Messen einzuräumen. Erstmals werden die Intersolar und ees Europe gemeinsam in einer ganzen Halle das Thema Produktionstechnik aufgreifen. In der Halle C1 können Aussteller und Fachbesucher die neuesten Innovationen der PV- und Batterieproduktion kennenlernen. Darüber hinaus komplettieren in derselben Halle passende Sessions auf dem Forum PV- und Batterieproduktion das Angebot. Die Intersolar Europe Conference wird in diesem Jahr neben den etablierten Schwerpunkten auch neue Aspekte beleuchten. So werden PV Power Plants und Electrical Energy Storage Systems eine große Rolle spielen. Hier werden unter anderem Business Modelle und aktuelle Projekte vorgestellt. Darüber hinaus wird das Thema PV-powered Vehicles besprochen werden.

Bildquelle: © Solar Promotion GmbH

Bild & Text: thesmartere.de

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de