www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Biogasbranche blickt zuversichtlicher in die Zukunft

27.11.2018

Biogasbranche blickt wieder zuversichtlicher in die Zukunft

BIOGAS Convention und EnergyDecentral: Stabile Teilnehmerzahlen, großes internationales Interesse, mehr Optimismus bei Ausstellern und Besuchern

Der Fachverband Biogas zieht eine positive Bilanz der 28. BIOGAS Convention und der EnergyDecentral. „Die Stimmung ist deutlich hoffnungsvoller als noch vor zwei Jahren“, sagt der Hauptgeschäfts- führer des Fachverbandes Biogas, Dr. Claudius da Costa Gomez. „In den Messehallen konnte man eindrucksvoll die Innovationskraft sehen, die nach wie vor die in der Branche steckt.“


Biogasbranche blickt wieder zuversichtlicher in die Zukunft

Vom 13. bis 16. November hat sich die internationale Biogasszene in Hannover getroffen. Sowohl auf der Messe EnergyDecentral als auch in den sechs Panels und acht Workshops der Convention am Mittwoch und Donners- tag haben sich die Besucher über die neueste Entwicklung der Biogasnutzung informiert. Circa 525 Teilnehmer haben sich die Vorträge der renommierten Biogas-Experten angehört – in etwa so viele wie zur letzten Tagung in Hannover vor zwei Jahren. Knapp zehn Prozent der Tagungsgäste kamen aus dem Ausland und haben an den drei englischsprachigen Panels und zwei Workshops teilgenommen.

Bereits im Vorfeld ausgebucht waren die deutschen Workshops „Recht“, „Düngen mit Gärprodukten“ und „Biome- than“; auch im Panel „Zukunftskonzepte für Biogasanlagen“ waren alle Plätze belegt. „Das sind die Themen, die die Branchenakteure neben dem Nährstoffmanagement und neuen Einkommensquellen außerhalb des EEG am meisten interessieren“, weiß da Costa Gomez.

Wie groß und ungebrochen die Innovationskraft der Biogasfirmen ist konnten die Besucher der parallel zur Convention stattfindenden Messe EnergyDecentral begutachten. Insgesamt 285 Unternehmen haben unter der Kategorie „Biogas“ ihre Produkte und Dienstleistungen ausgestellt. Die meisten zeigten am Ende zufrieden mit ihrem Messeauftritt.

Zu den zahlreichen Messeneuheiten gehörten unter anderem flexible Blockheizkraftwerke (BHKW), innovative Biomassedosierer und neuartige Wärmeleitungen. Der Messeveranstalter DLG geht von rund 30.000 Gästen aus, die an den vier Tagen die EnergyDecentral in den Hallen 24 und 25 besucht haben. „Das Zusammenspiel zwischen Fachverband Biogas und DLG geht auf“, resümiert da Costa Gomez. Seit zwei Jahren kooperieren die beiden Vereine bei der Realisierung der Veranstaltung: In geraden Jahren findet die Messe plus Tagung in Hannover statt, in ungerade in Nürnberg.

Die Situation der Biogasbranche hat sich in den letzten Jahren permanent verändert. „Die Entwicklung gleicht einer Achterbahnfahrt“, sagt da Costa Gomez. „So radikal wie momentan war der Umbruch allerdings noch nie.“ Statt konstanter Grundlast soll die Biogasanlage der Zukunft flexibel und bedarfsgerecht Strom erzeugen – als verlässliche Ergänzung zu den fluktuierenden Energien aus Wind und Sonne.

Die Vermarktung der dabei entstehenden Wärme wird in Zukunft eine wichtige Rolle für den wirtschaftlichen Fortbestand der Biogasanlage spielen. Alternativ zur Vor-Ort-Verstromung kann Biogas als Biomethan ins Gasnetz eingespeist und beispielsweise als Kraftstoff an Gastankstellen von CNG-Fahrzeugen genutzt werden. Möglich ist auch eine reine Biogastankstelle direkt am Hof. Das nach dem Gärprozess anfallende Gärprodukt wird aufbereitet und als wertvoller Dünger vermarktet. Auch der Anbau alternativer Energiepflanzen bietet Perspektiven für die Zukunft.

„Es ist ein bunter Strauß an Möglichkeiten – allein die administrativen Auflagen bremsen uns derzeit noch aus“, erklärt der Hauptgeschäftsführer. So drehten sich auch die meisten Gespräch am Messestand des Fachverbandes Biogas um die Flexibilisierung und Fragen zur Flexprämie, zur unsicheren Lage des Luftreinhaltebonus und die vielen bürokratischen Anforderungen, die beim Betrieb einer Biogasanlage zu beachten sind. Darüber hinaus gab es aber auch diverse Anfragen viehhaltender Landwirte, die über den Neubau einer Güllekleinanlage nachdenken.

„Der Blick geht – anders als noch 2016 – wieder nach vorne. Die Betreiber machen sich Gedanken und spielen Zukunftsoptionen durch. Sie fordern bessere Rahmenbedingungen und eine auskömmliche Vergütung“, fasst da Costa Gomez die 28. BIOGAS Convention zusammen. Und ergänzt: „Deutschland sollte sich zur Biogasnutzung bekennen! Schließlich macht die Biomasse weltweit 70 Prozent der Erneuerbaren Energien aus.“

Kurzinfo Fachverband Biogas e.V.
Der Fachverband Biogas e.V. vertritt die Biogasbranche im Dachverband der Erneuerbaren Energien, dem Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) e.V. Mit über 4.700 Mitgliedern ist er Europas größte Interessenvertretung der Biogasbranche. Der Fachverband Biogas e.V. setzt sich bundesweit ein für Hersteller und Anlagenbauer sowie landwirtschaftliche und in- dustrielle Biogasanlagenbetreiber.



Bild & Text: energy-decentral.com

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de

MENÜ

Ausgabe zur EuroTier + Energy Decentral 2018 der fairmessage

Messe Magazin EuroTier 2018
EuroTier 2018

 

Ihre Anzeige in der fairmessage

Steigern Sie Ihr Besucheraufkommen, werben Sie in dem Messemagazin fairmessage!

Kontaktieren Sie uns, am besten noch heute!

Telefon: 0511 / 20 300 - 0
Telefax:  0511 / 20 300 - 41
E-Mail: info(at)messe-media-verlag(dot)de