www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Champions der Jungkonditoren

25.09.2018

Champions der Jungkonditoren

Die Goldmedaille bei der UIBC-Junioren-Weltmeisterschaft der Konditoren geht nach China. Haoran Lyu sicherte sich den Sieg bei dem internationalen Wettbewerb der besten Junioren-Konditoren, der in diesem Jahr erstmals auf der iba, der führenden Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks in München stattfand.


Champions der Jungkonditoren

Es war Konditorkunst auf höchstem Niveau, was die Teilnehmer bei der UIBC-Junioren-Weltmeisterschaft der Konditoren am Mittwoch und Donnerstag auf der iba in München zeigten. Acht hochbegabte junge Talente aus sieben Ländern – Norwegen, China, Island, Taiwan, Brasilien, Japan, Deutschland – waren angetreten, um die internationale Jury mit ihren Kunstwerken und ihrem Können zu begeistern. Unter großem Wettbewerbs- und hohem Zeitdruck meisterten sie an den beiden Wettbewerbstagen auf der Messe die gestellten Aufgaben mit Bravour. Anzufertigen waren ein Schaustück mit Pralinen, eine Torte, modellierte Figuren und ein Tellerdessert.

In den Schaubackstuben in Halle B3 konnten die Messebesucher den Wettbewerb der Konditoren live verfolgen – und was sie dort zu sehen bekamen, war vielfach herausragend. „Die Messebesucher sehen hier die Zukunft des Konditorenhandwerks, die junge Elite und mit Sicherheit einige der Stars von Morgen“, sagte Gerhard Schenk, Präsident des Deutschen Konditorenbunds (DKB) und stellvertretender Präsident der UIBC.

Schon während der Wettbewerbstage begutachtete die Jury die Werke der jungen Konditoren, verkostete und bewertete, vor zahlreichen Zuschauern, die mit den jungen Wettbewerbern mitfieberten. Am Ende war es die Leistung von Haoran Lyu aus China, die die Jury am meisten beeindruckte. Er nahm am Donnerstagnachmittag, 20. September, auf der iba die begehrte Auszeichnung entgegen und ist ab sofort UIBC-Junioren-Weltmeister der Konditoren. Auf Platz zwei landete Lokalmatadorin Tamara Seidenglanz aus Deutschland, den dritten Platz belegte Akari Kushima aus Japan.

Die Teilnehmer:
Vilde Nistad Strandos (Norwegen) Haoran Lyu (China)
Hrafnhildur Anna Kroknes Sigurđardóttir (Island)
Ju-Yi Chien (Taiwan)
José Douglas da Silva Santos (Brasilien)
Lucas Irias Rocha (Brasilien)
Akari Kushima (Japan)
Tamara Seidenglanz (Deutschland)



Bild & Text: iba.de

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de