www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Innovative Schweisstechnik „Made in France“

12.09.2017

Innovative Schweisstechnik „Made in France“

Von Metallverarbeitung über Maschinenbau bis hin zur Ausrüstung für Schweiß- und Löttechniken – neben französischen Einzelausstellern nutzen in diesem Jahr 15 Unternehmen aus Frankreich (2013: 12) die Plattform der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2017, um sich und ihr Know-how auf internationaler Bühne zu präsentieren. Der Gemeinschaftsstand in Halle 9, Stand A 48, wird von der französischen Wirtschaftsförderungsagentur Business France und dem Verband der Produktionstechnologien SYMOP organisiert.


Innovative Schweisstechnik „Made in France“

Die Besucher erhalten im Bereich der Metallverarbeitung unter anderem einen Einblick in das Angebot an Schweißzusatzwerkstoffen sowie Lötlegierungen aus Silber und Phosphor-Kupfer „Made in France“. Im Segment der Maschinen- und Produktionslinienentwicklung stehen unter anderem innovative Herstellungsverfahren für Blechumformung und Blechschweißen, Kappenwechsler und Kombianlagen zum Fräsen und Wechseln sowie die Verfahren des Widerstandsschweißens und des Rührreibschweißens im Fokus. Ebenfalls sehr breit ist das französische Angebot an Zubehör für das Schweißen und Löten: Es reicht von der Ausrüstung für den Hoch- und Niederdruckbereich und für Mikroschweiß-, Schweiß- und Widerstandsschweißarbeiten über Wasserstoffbrenner bis hin zu sicherheitsrelevanten Themen wie Schutzscheiben und der Absaugung von Schweißrauch.

Neben der Präsentation des eigenen Know-hows steht in dem internationalen Umfeld der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2017 das Netzwerken im Vordergrund. Für interessierte Messebesucher und Journalisten veranstalten die französischen Aussteller dazu unter anderem ein Get-together am 27. September ab 12.30 Uhr.



Bild & Text: schweissen-schneiden.com

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de