www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Make Light MAKEATHON macht Photonik erlebbar

06.07.2017

Make Light MAKEATHON macht Photonik erlebbar

Die Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS war am 27. und 28. Juni Austragungsort des ersten Make Light MAKEATHON. 78 Studenten und Jungingenieure aus fünf Nationen nahmen an der Veranstaltung teil. Mitten im laufenden Messegeschehen entwickelten die Nachwuchs-Talente innerhalb von 24 Stunden ein Produkt von der Idee bis zum Prototypen.


Make Light MAKEATHON macht Photonik erlebbar

Die Messe München war bereits vor einem Jahr im Rahmen der Robotikmesse AUTOMATICA Austragungsort des ersten Makeathon in Europa. Als Gipfeltreffen der Photonik-Branche bot nun auch die LASER World of PHOTONICS am Münchner Messegelände die ideale Plattform, um jungen Talenten einen Zugang zu optischen Technologien zu ermöglichen. Beim Make Light MAKEATHON wurden mithilfe von 3-D-Druckern, Laser-Cuttern und Programmier-Boards ein Produkt aus den Bereichen der optischen Technologien, der Robotik bzw. der Automation erstellt.

Zahlreiche interessierte Messebesucher fanden sich zu den Ergebnispräsentationen ein. Die elf Makeathon-Teams hatten zweieinhalb Minuten Zeit, ihre Projekte zu erklären. Danach gab es Fragen von der Expertenjury, in der unter anderem Vertreter von Mitsubishi, TRUMPF und Fraunhofer saßen. Die Aufgabe der Jury bestand darin, den Teilnehmern Feedback aus Industrie- und Wissenschaftssicht zu geben, die Prototypen wurden bewusst nicht in einer bestimmten Reihenfolge prämiert – der Gemeinschafsgedanke stand vor dem Wettbewerbsgedanken. Der Wettbewerb brachte spannende Prototypen wie etwa ein „Human Ping-Pong“ hervor. Das hier entwickelte Spielfeld funktioniert mit einer Kombination aus OHP- und LED-Systemen als Begrenzung. Auch der „Smog Dog“ kam bei Publikum und Jury gleichermaßen gut an: Das Gerät, ähnlich einem Rasenmäher-Roboter, kann mithilfe optischer Sensoren Luftverschmutzung oder Brandgeruch erkennen und darauf zusteuern.

Die entwickelten Prototypen zeigten das Innovationspotenzial, das von den Studenten und Jungingenieuren ausgeht. Die Schlüsselbranche Photonik bietet den optimalen Rahmen, Wissen und die Begeisterung für Technik zu vermitteln.

Ausgetragen wurde der Make Light MAKEATHON in Kooperation mit der Make Light Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Organisatoren und Partner der Veranstaltung waren ITQ und Conrad Electronic.

Start-Up World als Leistungsschau der Jungunternehmer
Nur wenige Meter entfernt vom Makeathon in der Halle B3 hatten Jungunternehmen aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, im Rahmen der Start-Up World ihre Neuentwicklungen zu präsentieren. Nach einer erfolgreichen Premiere zur LASER World of PHOTONICS 2015 nutzten wieder zahlreiche Start-Ups die Möglichkeit, ihre Produkte live vor dem Publikum der LASER World of PHOTONICS vorzustellen.

Die Start-Up World bot Ausstellern, Besuchern und Presse einen Marktplatz der Innovationen, der mit einem umfangreichen Rahmen- und Matchmaking-Programm weit über den reinen Messestand hinausging.

Partner der Start-Up World war die Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen GmbH.



Bild & Text: world-of-photonics.com

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de