www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Premiere auf der LogiMAT 2017 in Stuttgart

23.02.2017

Premiere auf der LogiMAT 2017 in Stuttgart

10 Start-ups präsentieren sich erstmals auf dem Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“

Zum ersten Mal organisiert der Messeveranstalter der LogiMAT 2017, die EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, einen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Gemeinschaftsstand. Unter dem Slogan „Innovation made in Germany“ präsentieren sich zehn Start-ups aus den Bereichen Distribution, Materialfluss sowie Software/IT in Halle 6, Standnummer 6C61. Ziel des Programms ist es, jungen Unternehmen den Weg zum erfolgreichen Einstieg in internationale Märkte zu ebnen und den Export neuer Produkte und Verfahren zu unterstützen.

Premiere auf der LogiMAT 2017 in Stuttgart

„Die Besucher der LogiMAT profitieren von der großen Vielfalt an Produkten und Lösungen für effiziente Intralogistik- und Supply-Chain-Prozesse. Dies wird sich in diesem Jahr noch verstärkt darstellen, weil sich neben den etablierten Global Playern auch junge Unternehmen präsentieren. Wir unterstützen mit dem Förderprogramm bewusst Start-ups, die heute noch nicht das Budget für den großen Messeauftritt haben“, erläutert LogiMAT-Messechef Peter Kazander, Geschäftsführer der EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH. „Start-ups sind heute mehr denn je mit ihrer Innovationsfähigkeit, Flexibilität, Modernität und flacher Hierarchiestruktur wegweisende Impulsgeber. Wir wollen den intensiven Austausch zwischen den Markt-Newcomern, die sich auf dem Gemeinschaftstand präsentieren, und den Fachbesuchern sowie den weiteren Ausstellern fördern“, ergänzt Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin der EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH und verantwortlich für die TradeWorld, die in die LogiMAT integrierte Kompetenz-Plattform für E-Commerce und Omnichannel.

Das innovative Start-up-Unternehmen conbee GmbH entwickelt, produziert und vertreibt aktive Auto-ID/RFID-Sensorik, sogenannte Smart Tags. Alle am Produktions- und Logistikprozess beteiligten Produkte und Objekte werden damit zu „Smart Objects“, das heißt eindeutig identifizierbar, lokalisierbar und transparent. Ein modularer Aufbau, eine lange autarke Laufzeit und intelligente Algorithmen sind Voraussetzung für dieses breite Einsatzgebiet. Als „Bausteine für Industrie 4.0“ ermöglichen conbee's Smart TAGs eine einfache und effektive Informationsgenerierung.

Die Plattform Cargo-Bee® des Start-ups Cargo-Bee Solutions GmbH ist eine vollkommen neuartige Software-as-a-Service-Lösung in der Cloud für die hochautomatisierte, fehlerfreie administrative Auftragsabwicklung zwischen Verladern und Transportunternehmen bei Teil- und Komplettladungen. Cargo-Bee® bietet darüber hinaus eine Zahlungsabwicklung sowie zusätzliche Applikationen zur Unterstützung und Verschlankung von Geschäftsprozessen. Es handelt sich hierbei um eine konsequente Umsetzung des Internet der Dinge im Logistikmarkt.

Die effiziente Speicherung regenerativ erzeugter Energie gewinnt angesichts wachsender Ressourcenknappheit und Umweltverschmutzung immer mehr an Bedeutung. Die INVENIOX GmbH präsentiert in diesem Zusammenhang eine Batteriespeicherlösung, mittels derer Module schnell und energieeffizient gebaut wie auch anschließend zerlegt werden können.

Auch der mit dem „Rising Star 2015“ des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland e. V. (bevh) ausgezeichnete Newcomer, die shipcloud GmbH aus Hamburg, ist auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 6 mit von der Partie. Das Start-up bietet digitalen Händlern eine cloudbasierte, alle wichtigen Dienstleister umfassende Versandlösung an. „Bislang definieren wir unsere Position als deutscher Marktführer im Bereich Shipping Service Providing über unsere mehrere tausend Kunden und über 30 Partner im Bereich des B2C-Onlinehandels. Uns ist dabei sehr bewusst geworden, welche Wachstumspotenziale für uns im Bereich der B2B-Logistik liegen. Vor diesem Hintergrund gehen wir als Aussteller auf der LogiMAT einen konsequenten Schritt. Denn überall dort, wo innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik im Fokus stehen, sind auch wir mit unserer Technologie bestens aufgestellt“, erklärt shipcloud-Gründer und Geschäftsführer Claus Fahlbusch das Engagement seines Unternehmens auf dem BMWi-Stand für junge und innovative Unternehmen in Stuttgart.

Weitere Newcomer auf dem Gemeinschaftsstand sind die Blue Inductive GmbH, die Born Stahlbau GmbH, die Sandax GmbH, die WeSPOT GbR, die Rubicon Automation GmbH und der Hersteller eines neuen universellen Transport- und Lagersystems, die Utls-systems GmbH & Co. KG.



Text & Bild: logimat-messe.de

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de