www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Rendezvous mit dem Who-is-who der Branche

06.10.2015

Alles für den Gast Herbst 2015 in Salzburg: Rendezvous mit dem Who-is-who der Branche

Vom 7. bis 11. November 2015 im Messezentrum Salzburg +++ Rund 700 Aussteller im vollbelegten Messezentrum inkl. SalzburgArena +++ Zweite Runde für „Craft Beer Summit for Professionals“ +++ „Miniköche“ zu Gast +++ Karrierelounge +++ Digitale Unterstützung durch Mobile APP und „Messenetzwerk“ +++

Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales

An fünf Tagen auf kurzen Wegen persönliche Kontakte mit den maßgeblichen Playern der Hotellerie- und Gastronomie pflegen, wichtige Neukontakte schließen und somit die Weichen für den geschäftlichen Erfolg der kommenden Saisonen stellen – das ist das einmalige Plus, das das Instrument Fachmesse bieten kann. Startschuss für das Gipfeltreffen der Gastronomie und Hotellerie ist am 7. November 2015 im Messezentrum Salzburg, wo bis inklusive 11. November die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete „Alles für den Gast Herbst“ über die Bühne geht. Die besucherstärkste b2b-Fachmesse Österreichs füllt auch in ihrer 46. Ausgabe das Messezentrum Salzburg inklusive SalzburgArena bis auf den letzten Quadratmeter. Zusätzlich zu den unzähligen persönlichen Kontaktmöglichkeiten während der Messe bietet Reed Exhibitions neue digitale Tools an, die vor, während und nach der „Alles für den Gast Herbst“ zur Verfügung stehen. Einen Überblick über alle Highlights und Services gibt es auf www.gastmesse.at.

„Craft Beer Summit for Professionals“: Die neue Welt der Biere erleben.
Bereits zum zweiten Mal findet heuer im Rahmen der „Alles für den Gast Herbst“ der „Craft Beer Summit for Professionals“ statt. Mit der Durchführung wurde erneut das „Institut für Bierkultur“ unter der Leitung von Sepp Wejwar (Der Biersepp) beauftragt. Der „Craft Beer Summit for Professionals“ ist eine Plattform für den Know-how-Transfer in Bezug auf die neue Welt der Biere. Die innovative Leistungsschau der Bierbrauer ist im Kongressbereich im Obergeschoss der Halle 10 angesiedelt.

(Craft-)Bier kann heute als hochwertiger Frequenz- und Umsatzbringer eingesetzt werden. Neue Chancen dazu ergeben sich durch den aktuellen Bier-Boom. Hier setzen die Programme des „Craft Beer Summit for Professionals“ an. Sie bieten konkreten Nutzen – Messebesucher können die gewonnenen Erkenntnisse unmittelbar nach dem Messebesuch umsetzen. Gastronomie- und Handelsbetriebe erhalten im Rahmen des „Craft Beer Summit for Professionals“ einen Mehrwert indem sie erfahren, wie „drehfreudige“ Sortimente je nach Lokaltyp zusammengestellt werden können, wie man Bierkarten aufbaut und gestaltet, welche (Craft-)Bier Ausbildungs-Möglichkeiten zur Verfügung stehen und wie diese zu bewerten sind, welche Verkaufsförderungs-Möglichkeiten ihnen durch (die neue Welt der) Biere in die Hand gegeben werden, welche Trends den (Craft-) Bier Sektor bestimmen und in Zukunft bestimmen werden, warum Zapftechnik und Schankhygiene so wichtig sind und warum (und in welchem Ausmaß) gut gezapftes Bier stark verkaufsfördernd wirkt. Die Instrumente des „Craft Beer Summit for Professionals“ sind Vorträge, Tastings, Diskussionsforen, die BeerKeeper Main Stage sowie weitere Stände. Der „Craft Beer Summit for Professionals“ ist Profis vorbehalten, insbesondere jenen aus den Bereichen Gastronomie, Handel, Rohstoffe, Herstellung und Medien.

„Miniköche“ zu Gast
„Unsere Zukunft können wir nur sichern, indem wir unser Wissen und unsere Fertigkeiten an unsere Kinder weitergeben“, ist Jürgen Mädger, Gründer des Projekts „Europa-Miniköche“, überzeugt. Seine Initiative, die ihren Start Anfang der 1990er Jahre hatte, verfolgt die Idee, Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren für das Thema Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt zu sensibilisieren. Hierzu gehört insbesondere neben der systematischen Berücksichtigung des Umweltschutzes auch regionales Bewusstsein. Die Berufsbilder des Gastgewerbes sind geeignet, die Themen Gesundheit, Ernährung und Umwelt miteinander zu verknüpfen. Die Kinder werden spielerisch nicht nur mit Themen, sondern auch mit der Bedeutung einer beruflichen Ausbildung konfrontiert. Heute hat sich das Projekt der Miniköche zu einem europaweiten Projekt entwickelt. Es gab und gibt mittlerweile Gruppen in Finnland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland. Eine Abordnung der „Miniköche“ wird auf Einladung des Verbands der Köche Österreichs am Sonntag, 8. November, um 10.30 Uhr am Stand von Lohberger (Halle 1, Stand 107) ihr Können unter Beweis stellen und für die Fachbesucher kochen.

„Karrierelounge“: Wo engagierte Mitarbeiter auf großartige Arbeitgeber treffen
Mit diesem Slogan wirbt die „Karrierelounge“, die am Dienstag, 10. November, im ersten Stock der SalzburgArena vom Branchen-Fachmagazin Rolling Pin veranstaltet wird. Vor Ort sind internationale und renommierte Arbeitgeber, die auf der Suche nach den besten Mitarbeitern sind, unter ihnen Schloss Fuschl, das Bio-Hotel Stanglwirt, A-Rosa Resorts, Robinson, Viking Cruises oder der Red Bull Ring Spielberg. Alle Details dazu gibt es unter www.karrierelounge.eu.

Das volle Highlight-Menü
„Die Liste der Highlights auf der ‚Alles für den Gast Herbst beginnt beim Angebot der rund 700 Aussteller, die erneut für ein restlos ausgebuchtes Messezentrum inklusive SalzburgArena sorgen und lässt sich fortsetzen mit der größten Branchen-Meet&Greet-Area, in der sich rund 46.000 internationale Fachbesucher tummeln“, führt Messeleiterin Andrea Zöchling aus. Traditionelle Nebenschauplätze wie die Gastro Premium Night am 8. November, die ÖGZ-Sterne-Gala am 9. November, das Aufgebot an Starköchen an den Ständen und zahlreiche Sideevents machen aus der „Alles für den Gast Herbst“ nicht nur die mit Abstand umfassendste, repräsentativste, hochkarätigste und damit bedeutendste Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie im gesamten Alpen-Donau-Adria-Raum, sondern ebenso einen gesellschaftlichen Höhepunkt im Spätherbst.

Digitaler Full-Service vor, während und nach der Messe
Eine Fachmesse der Dimension der „Alles für den Gast Herbst“ stellt Fachbesucher vor etliche Herausforderungen, sei es, was die effiziente Vorbereitung und Planung des Messebesuchs anlangt, sei es der Messebesuch selbst, aufgrund seiner Zeit- und Arbeitsanforderungen. Nach ausgiebigen Test- und Vorlaufphasen bietet Reed Exhibitions den Fachbesuchern nun zur professionellen Planung und Vorbereitung des Messebesuchs eine eigene APP im Vollbetrieb an, die dem Fachbesucher alle topaktuellen Infos rund um die Messe sowie Aussteller und Rahmenprogramm mobil mit auf den Weg gibt – mit diesem „Messekatalog für die Hosentasche“ ist der bisherige Printkatalog entbehrlich geworden. Der interaktive digitale Messeplaner für alle Brancheninsider und Fachbesucher ist im APP/Play-Store für die Betriebssysteme iOS (iPhone, iPad) und Android und als mobile Web App in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar. Alle Infos dazu gibt es unter www.gastmesse.at/app. Noch mehr Networking über den persönlichen Kontakt direkt auf der Messe hinaus bietet das Messe-Netzwerk. Hier kann man sich vorab schon alle Daten für den Messebesuch holen und sich mit den richtigen Kontakten vernetzen. Alle Informationen auf www.gastmesse.at/besuchen/messe-netzwerk.

Öffnungszeiten, Tickets, Anreise
Die „Alles für den Gast Herbst“ ist von Samstag bis Dienstag von 9 bis 18 Uhr und am Mittwoch von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Alle Details zu Tickets, Eintrittspreisen sowie sämtliche Informationen zu Anreise und Aufenthalt gibt es im Internet unter www.gastmesse.at/info bzw. steht das Besucher Service Center, Frau Susanne Wiener, Tel. +43 (0)662 4477 2600 oder bsc(at)reedexpo(dot)at zur Verfügung. Zusätzliche Parkmöglichkeiten stehen bei der Red Bull Arena in Salzburg-Klessheim zur Verfügung, von wo ein kostenloser Shuttlebus die Fachbesucher zur Messe und wieder retour bringt.

 

Text & Bild: gastmesse.at

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de

Ihre Anzeige in der fairmessage

Steigern Sie Ihr Besucheraufkommen, werben Sie in dem Messemagazin fairmessage!

Kontaktieren Sie uns, am besten noch heute!

Telefon: 0511 / 20 300 - 0
Telefax:  0511 / 20 300 - 40
E-Mail: info(at)messe-media-verlag(dot)de