www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

Gipfeltreffen des Alpentourismus‘

07.11.2015

Start zum jährlichen Gipfeltreffen des Alpentourismus‘

Knapp vor dem Start in die neue Wintersaison gibt es für Gastronomen und Hoteliers nur noch einen unverzichtbaren Termin: Die „Alles für den Gast Herbst“ in Salzburg, die heute Samstag, 7. November 2015, für fünf Tage ihre Pforten geöffnet hat. Das Gipfeltreffen der Gastronomie und Hotellerie füllt bis inklusive 11. November das Messezentrum Salzburg inklusive SalzburgArena bis auf den letzten Quadratmeter. Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg erwartet erneut mehr als 46.000 Fachbesucher, wobei wieder annähernd ein Drittel aus dem Ausland nach Salzburg zur Messe anreisen dürfte.

Start zum jährlichen Gipfeltreffen des Alpentourismus

Mag. Martin Roy, CEO von Reed Exhibitions, fasst die größte Branchenplattform im Alpen-Donau-Adria-Raum in seiner Eröffnungsrede so zusammen: „Mehr als 46.000 Branchenprofis kommen als Fachbesucher hierher, mehr als 700 nationale und internationale Anbieter präsentieren mit ihren 4.000 Mitarbeitern an den Messeständen das aktuelle Leistungsniveau der Branche. Das hat natürlich auch seine Auswirkungen auf die Stadt Salzburg und ihr Umfeld: Mindestens 25.000 Nächtigungen schlagen allein durch diese Fachmesse hier zu Buche, gut ein Dutzend Sideevents finden in den kommenden Tagen im Messeumfeld statt.“

Gemeinsam Branchenlösungen finden
Mag. Barbara Schenk, Vorsitzende der Geschäftsführung von Hogast, vergleicht die Situation der Branche mit jener des griechischen Helden Herkules, der vor zwölf schier unlösbare Aufgaben gestellt wurde. Auch er konnte seine Herausforderung nicht alleine stemmen, sondern bemühte die Götter um Hilfe. „Die Gastronomen und Hoteliers haben ihre Branchenkollegen, mit denen sie sich austauschen, Know-how holen und an Lösungsansätzen arbeiten können. Gerade dafür ist die Plattform ‚Alles für den Gast Herbst‘ perfekt“, meinte Barbara Schenk anlässlich der heutigen Eröffnung.

Gute Stimmung für die Branche
Auch für Eröffnungsredner KommR Konrad Steindl, Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, ist die „Alles für den Gast Herbst“ eine Plattform, die die Gastronomie und Hotellerie unbedingt braucht. „Die Messe trägt dazu bei, gute Stimmung für die Branche zu machen“, ist er überzeugt. Für Salzburgs Bürgermeister Dr. Heinz Schaden gibt es drei herausragende Merkmale, die die „Alles für den Gast Herbst“ ausmachen bzw. ihre Bedeutung für die Stadt Salzburg kennzeichnen: „Die Stadt weiß, was sie an diesem Messe-Flaggschiff mit ihrer den Salzburger Festspielen vergleichbaren Wirtschaftskraft hat. Zweitens wissen wir, was wir an Veranstalter Reed haben, dem größten Kunde im Messezentrum Salzburg. Drittens haben wir mit der ‚Alles für den Gast Herbst‘ die Fachmesse schlechthin und stärkste im Jahreskalender des Messestandorts Salzburg.“ Offiziell eröffnet wurde die „Alles für den Gast Herbst 2015“ von Landeshauptmann-Stellvertreter und Landesrat Dr. Christian Stöckl, der erklärte: „Das Land Salzburg ist stolz auf das Highlight im Messekalender!“

Fünf Tage „Alles für den Gast“
Noch bis Mittwoch, 11. November 2015, wird auf der „Alles für den Gast Herbst“ alles rund um Nahrungs- und Genussmittel, Küchen-, Großküchen- und Gastrotechnik, Einrichtung und Ausstattung für Restaurant und Hotel, Kommunikation und Information, Berufsbekleidung, Betriebshygiene, Convenience, Franchisesysteme, Gastgärten/Wintergärten, Getränke, Hotelorganisation/EDV, Hoteltextilien, Kinderspielplatzgeräte, Porzellan und Glas, Sanitär, Unterhaltung, Wellness und vieles andere mehr präsentiert. Eines der Highlights im Rahmenprogramm: Der zweite „Craft Beer Summit for Professionals“, der jeweils um 11 Uhr im Kongressbereich im 1. Stock der Halle 10 über die Bühne geht.



Text & Bild: www.gastmesse.at

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de

Ihre Anzeige in der fairmessage

Steigern Sie Ihr Besucheraufkommen, werben Sie in dem Messemagazin fairmessage!

Kontaktieren Sie uns, am besten noch heute!

Telefon: 0511 / 20 300 - 0
Telefax:  0511 / 20 300 - 41
E-Mail: info(at)messe-media-verlag(dot)de