www.fairmessage.de | Tel. +49 (0) 511 – 20300-0 | Telefax: +49 (0) 511 / 20 300 - 40 | info(at)fairmessage(dot)de
Hauptmenü Untermenü

3D-Visualisierung, Augmented Reality & Virtual Reality

17.09.2015

3D-Visualisierung, Augmented Reality, Virtual Reality & Holografie

Als Produktentwicklungsmesse muss die Euromold stets den State-of-the-Art für die effizente und effektive industrielle Produktentwicklung präsentieren. Zum Weg in den Markt gehört immer auch die Frage, ob ein neues Produkt die Kundenbedürfnisse trifft. Für die Haptik bedarf es hier physischer Modelle – heute schneller denn je zu erzeugen mittels 3D-Druck. Ein anderer Weg führt über die dreidimensionale Visualisierung. Was hier künftig gehen wird, läßt sich heute nur erahnen, wenn wir VR-Produkte wie das Head-Mounted Display Oculus Rift verfolgen.

3D-Visualisierung


Was sicher ist: dem Weg vom 3D-Scannen über die Verarbeitung, Bereinigung und den Transport der 3D-Daten und der dann folgenden Visualisierung mittels AR, VR oder Holografie wird eine immense Bedeutung zukommen. Neue Geräte und Software wird uns neue Produkte ganz anders „fühlen“ lassen.

Die Euromold will hier ein weiteres Mal Vorreiter sein.
So sehr der ganze Themenkomplex Virtual Reality, Augmented Reality, Holografie auch beeindrucken mag, so mannigfaltig sind aber auch die technologischen Herausforderungen bei seiner Realisierung: jeder Anwendungszweck hat seine eigenen Anforderungen, die einander häufig widersprechen. So braucht das Marketing qualitativ hochwertige, fotorealistische Texturen, die jedoch nicht zum Ausufern der Datenmenge führen dürfen. Die Unternehmensbereiche Produktion, 3D-Druck und Qualitätssicherung verlangen nach Präzision, Wiederholbarkeit und Performanz und Reverse Engineering erfordert das möglichst weitgehende Einsparen von manuellen Arbeitsschritten. Und, was auch noch wichtig ist: die Anwender verlangen plattformübergreifende Datenformate, die es ihnen ermöglichen, in allen Prozess-Stufen unbegrenzt über alle Märkte hinweg durchgängig zu denken. Insellösungen und proprietäre Formate führen hier nicht zum Ziel. Neben den großen Chancen gibt es also noch zahlreiche Herausforderungen.

Daher präsentiert die Firmengruppe scanbull / scanblue aus Hameln zusammen mit 3D-mobile und der Euromold einige Best-Practice-Lösungen rund um das Thema 3D-Produktvisualisierung, 3D-Datenbereitstellung und Reverse Engineering. Hier werden Sie die Bedeutung der Visualisierung fühlen lernen und, wie groß der Schritt nach vorn ausfällt, wenn durchgängig an alle Unternehmensbereiche, an alle Entwicklungsstufen und an alle Anwendungsfälle gedacht wurde. Scanbull hat eine Reihe eindrucksvoller Beispiele für Sie zusammengestellt – unter anderem eine landende A380 oder den japanischen Superzug Shinkansen. Aber, wir wollen an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten.

Besuchen Sie diese prächtige Präsentation und lassen Sie zu, dass Ihre Sinne verführt werden.



Text & Bild: euromold2015.com

 

ANZEIGE

Ihr Unternehmen auf fairmessage.de